Zeit, danke zu sagen. Danke, 2016.

happy-new-year-2017

Frohes neues Jahr ihr lieben! Mein Post kommt ein wenig spät, denn es ist ein Rückblick auf das letzte Jahr. Ich habe überlegt – was ist passiert? Was hat das Jahr bestimmt?

Ich muss sagen, die Arbeit an diesem Blog war ein großer Teil davon. Denn ich habe etwas geschaffen. Eine Plattform, auf der ich meine Gedanken teile. Mit der ich wachse und auf die ich stolz bin. Und vor allem ihr seid ein großer Teil davon. Denn ihr habt meine Beiträge gelesen, sie haben euch mal mehr gefallen und mal vielleicht auch weniger und ihr habt sie kommentiert. Dafür bin ich unglaublich dankbar. Weil ihr so reflektiert kommentiert und euch Gedanken macht. Weil ihr wollt und tut, weil ihr nachdenkt, wisst was ihr wollt und nicht einfach nur Dinge tut, weil man sie eben tut. Dafür will ich danke sagen. Lasst uns gemeinsam wachsen im neuen Jahr 2017.

Hier kommt mein kleiner, ganz persönlicher Rückblick für das Jahr 2016:

  1. Der beste Song
    Please Stay (The Cryin Shames)
  2. Das schönste Konzert
    ME + MARIE im Strom in München. Großartig.
  3. Das leckerste Essen
    Oh, ich hatte so viel gutes Essen… Mein Freund hat dieses Jahr den besten Lachs gemacht, den ich je gegessen habe und an der Weihnachtsfeier mit meinen Mädels ein wahnsinnig gutes Reh gegessen… Aber ich denke auch an Currys in Sri Lanka und Grillabende mit Freunden…
  4. Der beste Gedanke
    Einen Blog zu starten
  5. Die beste Zeit
    Unser Urlaub in Sri Lanka im Frühjahr
  6. Der größte Schritt
    Die Mode-Konsumdiät seit Oktober (vorher kaum auszudenken)
  7. Die teuerste Anschaffung
    Mein neues Bett & ich liebe es
  8. Das liebste Buch
    Diary of a wimpy kid (erster Teil), ganz nach meinem Geschmack & Humor
  9. Der ergreifendste Film
    Hunt for the Wilderpeople. Genial. Mega witzig. Und mit dem Herz am rechten Fleck.
    Außerdem: Inside Out. Ich liebe Animationsfilme. Und den Film fand ich einfach nur schön und so richtig und vor allem die Botschaft war gut. Und ja, ich habe geheult.
  10. Die beste Serie
    Ich schaue gern Serien, daher meine Top 3
    1. Games of Thrones (keine Kompromisse, meine Nummer eins. Jetzt und immer.)
    2. The Knick (spannend, aufregend, irre & eine neue Welt)
    3. Hannibal (beste Besetzung & schauspielerische Leistung, Spannung pur)
  11. Mehr bewegt oder weniger?
    Nicht viel, aber mehr!
  12. 2016 zum ersten Mal getan?
    Wild gegessen. War tatsächlich sehr lecker.
  13. 2016 nach langer Zeit wieder getan?
    Job gewechselt. Eine große, schwere & richtige Entscheidung…
  14. Dinge, auf die ich in 2016 gut hätte verzichten können
    Den ein oder anderen nicht besonders angenehmen Kollegen
  15. Das schönste Geschenk, das ich jemanden gemacht habe?
    Ein Konzert von der Lieblingsband + Flugtickets (weil sie einfach nicht in Deutschland auf Tour gehen)
    & Selbstgemachte Pralinen für die nette Dame, die immer unsere Pakete entgegen nimmt
  16. Am meisten aussortiert?
    Im Schlafzimmer. Tatsächlich haben 3 Möbelstücke den Raum verlassen (eine große & eine kleine Kommode & das Nachtkästchen). Ich liebe das Schlafzimmer heute. Es ist so clean & ich schlafe so gut (obwohl ich das zugegebenermaßen schon immer getan habe).
  17. 3 Dinge, die ich im nächsten Jahr meiden werde / nicht mehr kaufe:
    – Viele Kosmetikprodukte & spontane Einkäufe in Drogeriemärkten
    – unnötige physische Weihnachtsgeschenke, nur des Schenkens wegen. Es gibt einfach so viele schöne, persönlichere Alternativen
    – Plastiktüten beim Einkaufen
  18. Vorsätze 2016 eingehalten?
    Tatsächlich habe ich das, ja! Ich habe mich minimalisiert, viele Stunden Yoga betrieben, den Job gewechselt, die Steuer nachgeholt & wieder mehr geschrieben.
  19. Vorsätze 2017
    – eine große Reise planen
    – Blut spenden
    – Gesünder essen
    – mehr schreiben
    – ein Wohnzimmerkonzert veranstalten
  20. 2016 in 3 Stichpunkten
    2016 war gezeichnet durch meine persönliche Weiterentwicklung, Akzeptanz versus Zerrissenheit und eine große Portion Liebe & Zuversicht.

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „Zeit, danke zu sagen. Danke, 2016.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s