Minimalismus & Mode V – Nachhaltige Mode Marken

Faire Mode Marken

Letztes Jahr im Urlaub habe ich eine junge Mode-Redakteurin kennen gelernt, die sich für Nachhaltigkeit in der Modeindustrie stark macht. Sie hat mir viel über die Branche erzählt, das mir in Erinnerung geblieben ist.
Sie meinte zum Beispiel, dass Nachhaltigkeit den Menschen irgendwie Angst macht, dass sie denken sie können dabei so viel falsch machen, also machen sie lieber gar nichts. Und das passiert, weil es genug Menschen gibt die immer was finden, dass sie kritisieren können (oder wollen). Diese Menschen lesen zum Beispiel dass sich ein H&M für das ein oder andere Klimaschutz-Projekt stark macht oder nachhaltigere Materialien verwendet und kritisieren das Unternehmen im selben Zug dafür, dass die Arbeiter nicht fair bezahlt werden oder werfen ihnen Kinderarbeit vor. Dann schimpfen sie und sind gleichzeitig nicht bereit für Kleidung tiefer in den Geldbeutel zu greifen. Und dass sich H&M wenigstens für ein paar Sachen stark macht, das zählt einfach nicht. Obwohl es noch genug Unternehmen gibt die noch viel weniger machen, oder gar nichts! Warum muss es immer 100% sein? Kann man nicht einfach langsam anfangen? Oder einfach mal machen ohne groß darüber zu reden? Natürlich wollen wir in einer Welt leben in der Kinder nicht arbeiten müssen und alles fair produziert wird, aber die Masse ist doch noch nicht einmal bereit dafür. Einfach mal anfangen. Nicht mit dem Wunsch perfekt zu sein, aber zumindest einen Schritt nach dem anderen in die richtige Richtung machen. Das wäre ihr Wunsch.

Und ich habe genickt. Irgendwo muss man anfangen. Wir werden nicht über Nacht zu einem 100 % nachhaltigen Konsumenten. Wir informieren uns. Machen uns ein Bild. Denken nach. Und fangen an den Wunsch zu hegen, Dinge ändern zu wollen. Und jede Veränderung zählt.

Heute stelle ich euch ein paar tolle nachhaltige Marken vor, die wunderschöne Mode produzieren, die wir mit gutem Gewissen tragen können ohne dass „ICH TRAGE ÖKO-MODE“ auf unserer Stirn geschrieben steht. Denn das ist ja oft das erste grundsätzliche Problem das viele mit nachhaltiger Mode haben. Aber auch ein paar Online-Shops will ich euch vorstellen, in denen ihr generell mal schmökern könnt, genauso wie ein paar weitere, gute Adressen zum Thema nachhaltige Mode.
Ich hoffe, dass mein kleiner Guide euch gefällt, dass ihr die ein oder andere faire Marke für euch entdeckt die ihr unterstützen wollt und dass es euch weiter hilft auf eurem ganz persönlichen Weg in Richtung Nachhaltigkeit.

12 nachhaltige Mode Marken, die ich euch besonders ans Herz lege:

  • JAN ‚N JUNE
    Mit der Suche nach einer stylischen, nachhaltigen und bezahlbaren Mode-Marke fing es an. Die beiden Gründerinnen Jula & Anna aus Hamburg wurden damals im Sommer 2013 nicht fündig. Und das Thema ließ sie nicht mehr los. Über ein Jahr später gründeten sie JAN ‚N JUNE. JAN ‚N JUNE hat wirklich sehr moderne, minimalistische und wunderschöne Mode im Angebot. Es handelt sich um ein faires & transparentes Eco-Label. Super sympathisch, erinnert mich leicht an die Marke COS und ist daher für mich persönlich eine sehr gute Alternative.
  • MUD Jeans
    In der Niederlande sitzt das einzige Unternehmen, das komplett nach dem Prinzip der Kreislaufwirtschaft operiert. Eine nachhaltige Jeansmarke, die bereits mehrere Preise gewonnen hat.
    Das Grundkonzept ist das Recycling, doch MUD Jeans legt auch Wert auf Transparenz, faire Bezahlung, die Produktion in naheliegenden Fabriken, auf Ozon und Laser Technik statt Chemikalien oder manuelles Bürsten. Sie verbrauchen so wenig Wasser wie nur notwendig und dann auch in einem geschlossenem Kreislauf, verwenden biologische Baumwolle und vermeiden Müll bei der Verpackung. Ein wirklich schönes Konzept, das ihr euch ansehen solltet wenn ihr eine neue Jeans benötigt.
  • Good Guys
    Bei Good Guys (eine Marke aus Paris) gibt es sehr lässige, vegane & faire Schuhe, die in Portugal produziert werden und zu 100 % recyclebar sind.
  • People Tree
    People Tree hat sich dazu verpflichtet, durch ihre gesamte Wertschöpfungskette 100% fair zu handeln. Das Ergebnis sind super schöne Klamotten. Die nachhaltige Marke aus England beweist, dass Fair Trade Fashion sehr wohl modisch sein kann. Hier findet ihr klassische, zeitlose aber sehr stylische Slow Fashion Mode.
  • LANIUS
    „Alles begann mit einer Idee: Modemachen mit Rücksicht auf Verluste, Schönes erschaffen mit einem guten Gefühl. Das war 1999 und dieser Vision folge ich bis heute“ – Claudia Lanius.
    Super feminin und hochwertig, mal romantisch, mal klassisch. Ein sehr schönes Label aus Köln.
  • MÖON
    Möon bietet Fair Trade Fashion und garantiert Lohnsicherheit, Gewerkschaftsfreiheit, Sicherheit am Arbeitsplatz und gesicherte Arbeitsbedingungen.
    Neben JAN ‚N JUNE mein ganz persönlicher Liebling aus Berlin. Wirklich tolle, sehr stylische Klamotten. Vor allem die Kleider sind ganz mein Geschmack.
  • ARMEDANGELS
    „We believe fairness is never out of fashion“. Nachhaltiges Design statt billige Massenware. Das ist die Philosophie der deutschen Marke ARMEDANGELS. Slow Fashion – fair & bio, aber auch hier eben nicht im Widerspruch zu hochwertig und modern. Darin sieht ARMEDANGELS eine Herausforderung und produziert „ehrliche & faire Produkte ohne viel Klimbim“.
  • hessnatur
    JA – zu Nachhaltigkeit, Verantwortung und Gesundheit! Von hessnatur haben viele von euch bestimmt schon gehört. Hier findet ihr romantische, verspielte, aber auch klassische Mode.
  • Wunderwerk
    Nachhaltigkeit – das bedeutet für wunderwerk „über die momentane Nützlichkeit hinaus langfristig zu denken, zu handeln und diese Attitude verantwortlich für unsere Zukunft zu leben.“
    Großstadtgeprägt, casual, schlicht und mit skandinavischem Einfluss. Ein deutsches Label ganz nach meinem Geschmack.
  • Komodo
    Eine Pionier Marke mit einem grandiosen, sehr sympathischen Gründer. Schöne Kollektionen, Öko-Stoffe, saubere & faire Fabriken und Komodo ist in vielen Stores in ganz Europa vertreten.
  • Thought
    Die Marke aus England bietet luftige, romantische, erfrischende Mode – meist aus Biobaumwolle oder Hanf. Ein hübscher Online-Shop, bei dem man guten Gewissens vorbei schauen kann.
  • Good Society
    Diese Brand wurde einst in Amerika gegründet, heute ist der Sitz in Deutschland. Verwendet wird Baumwolle aus nachweislich zertifiziertem organischen Anbau, deren gesamte Weiterverarbeitung in Italien erfolgt. Eine starke Marke, die volle Verantwortung für ihr Handeln übernimmt. Hier findet man Jeans in allen Varianten.

 

Wenn ihr etwas stöbern wollt habe ich hier ein paar tolle Online Shops für euch:

 

Für alle, die ein bisschen zum Thema Nachhaltige Mode schmökern wollen, habe ich ein paar gute Magazine heraus gesucht:

  • Noveaux / The vegan fair fashion magazine
    Das erste deutschsprachige Premium Print-Magazin für vegane Mode und nachhaltigen Lifestyle mit einer klaren Vision: veganer Lifestyle ist die Zukunft! Jedoch mit viel Leichtigkeit und Sympathie und immer einem Augenzwinkern.
  • Peppermynta – The Eco Magazine
    Ein Webmagazin, genau das richtige für Menschen, die sich gerne mit schönen Dingen umgeben – jedoch nicht auf Kosten anderer. PEPPERMYNTA zeigt euch die Vielfalt an Fair Fashion, Naturkosmetik und einem ökologischem Lifestyle auf. Hier sind Konsum, Achtsamkeit & Nachhaltigkeit im Einklang.
  • Thank That – Das Independent & Fair Fashion Magazin
    Ein deutsches Online Magazin für unabhängige Labels, junge Designer und Fairtrade Fashion mit dem Ziel eben diese bekannter zu machen und die Leser über Hintergründe zu Design und Produktion zu informieren.

 

Wenn ihr nachhaltige Mode Brands oder Stores finden wollt:

  • GET CHANGED – the fair fashion network
    Ein Netzwerk mit dem Ziel, modebewusste & kritische Konsumenten und Konsumentinnen zum Thema Fair Fashion zu informieren und diese Interessensgruppen zu vernetzen. Hier könnt ihr einfach und schnell faire Mode finden. GET CHANGED! schafft Transparenz zu den Produktionsbedingungen und stellt euch Kollektionen vor.
  • Hol dir die Fair Fashion Finder App & finde faire Shops in deiner Nähe
Advertisements

1 Kommentar zu „Minimalismus & Mode V – Nachhaltige Mode Marken“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s