Minimalismus & Mode III – Stil finden

style

Heute will ich mich einem Thema widmen, das ziemlich wichtig ist, wenn wir unsere Klamotten reduzieren wollen. Ein Problem, weswegen wir einen Schrank voller Klamotten haben und trotzdem nichts anziehen. Sehen wir uns das einmal genauer an.

Wir haben Klamotten, in denen wir uns schön fühlen, die unsere Figur optimieren, in denen wir uns verwandeln können und in denen wir mutig werden. Teile, die besonders bequem oder vielleicht auch sehr gut kombinierbar sind. Oder auch Teile, die wir so toll finden und dann aber doch nicht tragen. Meist, weil es eigentlich gar nicht unser Stil ist. Um deinem Capsule Wardrobe näher zu kommen, ist es sinnvoll den eigenen Stil genau zu kennen.

Und darum geht es bei dem heutigen Blog-Post. Es geht ans Eingemachte. Wir wollen zufrieden sein mit dem was wir tragen, uns wohl fühlen und wir wollen uns 100% wiedererkennen, wenn wir Klamotten tragen. Einfach aus dem Grund, weil es uns selbstbewusst macht. Weil wir dann wissen was wir wollen, was uns steht und weil wir Fehlkäufe verringern, geliebte Teile länger tragen und Geld sparen können.

Ein paar Tipps wie ihr das angehen könnt, euren eigenen Stil findet und einen Schritt weiter zu eurem minimalistischen Kleiderschrank kommt.

Weiterlesen „Minimalismus & Mode III – Stil finden“

Advertisements

Minimalismus & Mode II – Vorbereitung auf eine Konsumdiät

owning-less-is-great

Am 30.Oktober habe ich das Mode-Projekt „1 Jahr ohne Shopping“ offiziell gestartet. Die Idee für diese Challenge hatte ich schon länger. Nach 2 Wochen kann ich natürlich noch mäßig viel zum Erfolg sagen (außer dass ich motiviert bin und der Verzicht mir daher keine Probleme bereitet). Daher will ich heute meine Vorbereitungen dazu in diesem Beitrag mit euch teilen.

Die Reaktionen auf dieses Projekt oder Konsumverzicht im Allgemeinen sind übrigens sehr unterschiedlich. In vielen Fällen erwähne ich es auch einfach nicht, dass ich es mache. Viele verstehen es nicht warum ich versuche ein Jahr lang keine Klamotten zu konsumieren, ohne wenn und aber. Oder worum es mir wirklich geht, selbst wenn ich es versuche zu erklären. Das ist auch nicht weiter tragisch. Ehrlich gesagt ist es zum einen auch einfach der Reiz. Zum anderen möchte ich meine Energie in andere Dinge stecken. Und ja, das mag sich naiv anhören – das ist mir bewusst. Ich werde nicht die Welt verbessern, indem ich das mache. Das habe ich auch nicht vor. Ich habe vor meine eigene, kleine Welt zu ändern.

Weiterlesen „Minimalismus & Mode II – Vorbereitung auf eine Konsumdiät“

Minimalismus & Mode I – Das Projekt

img_7488

Mode mögen und minimalistisch leben. Kann man das vereinbaren?

Klar, kann man. Es kann aber auch eine Herausforderung sein. Auch für mich. Weil ich doch ein kleines Mode-Mädchen bin. Ich mag Fashion. An vielen Tagen habe ich einfach Freude daran mich hübsch anzuziehen, an manchen mache ich mir weniger Gedanken. Und trotzdem habe ich in der Regel gern etwas mehr Auswahl und variiere gerne. Daran ist ja nun mal grundsätzlich nichts falsch. Und nur weil wir mehr als 30 Teile besitzen können wir natürlich trotzdem Minimalisten sein. Würden wir es nur darauf beschränken, hätten wir immerhin das ganze Konzept Minimalismus nicht verstanden.

Trotzdem ist der Wunsch nach einem übersichtlichen Kleiderschrank da. Und ich bin mir sicher es gibt viele Frauen (und vielleicht auch Männer) da draußen, denen es da genauso geht. Nun ist es so, dass ich meinen Kleiderschrank gut in den Griff bekommen habe. Trotzdem überkommt mich hin und wieder die Lust auf Neues. Ich habe in letzter Zeit ein paar neue Sachen gekauft und dabei gemerkt, dass ich wieder etwas lockerer geworden bin. Mein Kleiderschrank platzt weder aus allen Nähten noch habe ich gerade den Drang weiter auszusortieren. Und doch ist da dieser Wunsch… nach einer Challenge.

Ich habe Lust auf ein Projekt und vielleicht habt ihr ja Lust mitzumachen. Schon länger spiele ich mit dem Gedanken und ich bin nun bereit anzupacken: Das Projekt Konsumverzicht. Der Plan:

1 Jahr ohne neue Klamotten

Weiterlesen „Minimalismus & Mode I – Das Projekt“

Reisen-Serie Teil 3: Mit wenig Geld reisen

IMG_2979

Reisen ist für mich persönlich absoluter Luxus. Dass ich fast überall hin reisen kann, die Zeit dafür finde & sie mir nehmen kann ist das eine. Die finanzielle Geschichte ist natürlich das andere. Reisen kann sehr teuer sein – mit ein paar einfachen Tricks kann man jedoch auch in teureren Gegenden ohne viel Geld reisen.

Weiterlesen „Reisen-Serie Teil 3: Mit wenig Geld reisen“

Reisen-Serie Teil 2: Nachhaltig & bewusst reisen

IMG_2566

Tourismus und Reisen haben natürlich auch Schattenseiten. Die Umwelt leidet, Tiere werden nicht artgerecht behandelt oder gar benutzt, Inseln werden verbaut und von der ursprünglichen Schönheit bleibt nur so viel übrig wie es unsere Phantasie eben zulässt. Tourismus kann hässlich sein. Aber immerhin können wir selbst entscheiden wie wir reisen wollen.

Weiterlesen „Reisen-Serie Teil 2: Nachhaltig & bewusst reisen“

Reisen-Serie Teil 1: Minimalistische Packliste

IMG_4725

Es ist Sommer und es ist Urlaubszeit. Der perfekte Zeitpunkt für meine neue Serie zum Thema Reisen & Minimalismus. Ich persönlich verreise sehr gerne und bin dann meist nur mit meinem kleinen 45 L Rucksack unterwegs. Inzwischen habe ich da auch schon ein wenig Übung, mein Gepäck ist von Reise zu Reise immer weniger geworden. Leichtes Gepäck ist einfach angenehmer, weniger umständlich und bequemer.

Wir starten mit dem ersten Teil, in dem ich meine Packliste mit euch teilen will. Wie gesagt, es ist meine persönliche – manch einer wird auch mit weniger auskommen und der andere wird eventuell etwas mehr benötigen.

Weiterlesen „Reisen-Serie Teil 1: Minimalistische Packliste“

Eine Passion, Teil 3: Zur Gewohnheit gemacht

IMG_7242.JPG

Life changes the moment you decide that you’re finally worth it. Wake up every day and do what makes you happy. Smile more, complain less. Laugh more, sulk less. Think less, do more. Dance more, sing more and love more, just love.

– Kino MacGregor

Du hast es, du willst es und du willst es vor allem nicht aus den Augen verlieren. Wie man sich eine Passion zur Gewohnheit macht und sich Zeit nimmt für die wirklich wichtigen Dinge. Keine Ausreden, es wird konsequent.

Weiterlesen „Eine Passion, Teil 3: Zur Gewohnheit gemacht“